Bei Sommerhitze früh morgens raus ans Wasser

Hitzewelle. Heiße und schlaflose Nächte. Innenstädte, in denen die Luft kocht. Es ist tatsächlich Sommer und an manchen Tagen ist der zu warm. Wer kann, sollte sich sehr früh morgens auf den Weg machen – das hilft, die heißen Tage zu überstehen.

Nicht jeder jeder hat die Möglichkeit, solche Tage im kühlen Wald, am Rheinufer oder im Schwimmbad zu verbringen, manche Wohnungen sind so aufgeheizt, dass das Leben darin unerträglich wird und viele Jobs zwingen den Menschen in die Hitze.

Einen guten Tag in den Start kann aber ein recht früher Morgenspaziergang bringen. Wartet doch nicht, bis draußen die Sonne am Himmel steht, stellt den Wecker einfach früher, packt die bereits die am Abend zuvor geschmierten Frühstücksbrote, nehmt eine Thermoskanne Kaffee und dann los, raus ans Wasser, ans Rheinufer, an einen Weiher, am besten zum Sonnenaufgang. Das frühe Aufstehen lohnt sich und Menschen, die meinen „Was soll ich da im Sonnenaufgang, davon gibt es doch einen Bildband“, die verpassen etwas. Sie verpassen an heißen Tagen einen wunderbaren Start in den Tag, eine kühle frische Luft, die noch für Stunden fit macht, grandiose Lichtstimmungen und vielleicht wunderbare Naturbeobachtungen. Manche bezahlen gar viel Geld, um einen Kurs „Waldbaden“ zu machen, das ist alles überflüssig, man muss nur raus, einen idyllischen Paltz suchen, dort sitzen, die Natur beobachten und auf sich wirken lassen … bei strömendem Regen gilt diese Empfehlung natürlich nicht.

Auf Fischreiher stoßen wir mittlerweile überall in Köln, morgens lassen sie sich gut beim Fischfrühstück beobachten.

Vielleicht kommt Ihr auf dem Weg zur Arbeit an einem Weiher vorbei, vielleicht ist es nur ein kleiner Umweg, nutzt ihn, haltet dort an und genießt die kühle Morgenluft und hoffentlich die Ruhe. Eine halbe Stunde vielleicht nur.

Ich war deshalb gestern morgen bereits vor Sonnenaufgang am Kalscheurer Weiher in Köln-Zollstock. Ein wunderbarer, klarer, frischer Morgen, aber doch schon so warm, dass ein T-Shirt als Bekleidung ausreichte. Den Rest des Tages habe ich dann in meinem zum Glück kühlen, etwas abgedunkelten Arbeitszimmer verbracht.

Übrigens geht das auch an Tagen, an denen die Stadt nicht vor Hitze kocht 🙂 … ein Tag kann einfach besser werden, wenn er so beginnt.

Schwanensee
Auch Reiher wollen Bötchen fahren
früh morgens am Kalscheurer Weiher
Abends wird es am Kalscheurer Weiher auch gemütlich, wenn auf etwas unruhiger als in den Morgenstunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.