Wo die Sieg in den Rhein fließt – der Film

Bei Troisdorf-Bergheim fließt die Sieg in den Rhein. Sie fließt nicht in Mauern dahin, sondern sie windet sich durch eine Auenlandschaft, gesäumt von Pappel und Weiden, vor der Mündung liegen noch zwei Altarme: „Discholl“ und „Oberste Fahr“, heute abgeschnitten vom Lauf der Sieg, aber bevölkert von zahllosen Wasservögeln. Gerade jetzt, Ende April und Anfang Mai, lassen sich viele frisch geschlüpfte Vogelküken beobachten: Schwäne, Enten, Blesshühner, Teichhühner, Gänse.

Blesshuhnküken

An der Gaststätte „Zur Siegfähre“ läßt es sich gut essen, ebenso im Restaurant „Zum Bootshaus“ am Fischereimuseum oberhalb der Discholl mit einem herrlichen Blick auf den Altarm. Von dort aus ist es nur ein paar hundert Meter bis zu der Stelle, an der die Sieg dann tatsächlich in den Rhein fließt. Besonders des Abends, wenn die Sonne langsam untergeht, ist es herrlich hier. Wenn der Wasserstand nicht zu hoch ist, bieten weite Kiesbänke wunderbare Plätze für Picknich und Sonnenbad.

Mit Frank Landsberg habe ich die Region der Siegmündung erforscht und ein nettes Video gedreht, das zu den schönsten Stellen dort führt. Dort lohnt es sich, mal einen gemütlichen Tag zu verbringen.

Hinter dem Rhein versinkt die Sonne – Blick von der Siegmündung