Wir schauen uns das Rheinland an …

Das Rheinland ist vielfältig und spannend. Natürlich wollen wir reisen und andere Länder kennen lernen. Das ist auch gut so. Aber immer geht es leider nicht, schließlich haben manche einen Beruf 🙂

Aber eine Tages- oder Wochenendtour im Rheinland macht genauso Spaß und ist genauso spannend und interessant, wenn man denn weiß, wohin. Wohin es gehen kann und was es im Rheinland zu entdecken gibt, das zeige ich Ihnen in diesem Blog. Also, viel Spaß bei der Entdeckung des Rheinlandes. Mein Rheinland umfasst zunächst die Regionen des Rheinischen Schiefergebirges: Eifel, Westerwald, Bergisches Land, Sauerland, Siebengebirge, natürlich geht es auch an den Niederrhein. Und dann erkunde ich den ganzen Rhein. Von der Quelle am Tomasee in den Schweizer Alpen bis zur Mündung in die Nordsee.

Und wundern Sie sich nicht, wenn hier auch Regionen beschrieben werden, die nicht am Rhein liegen. Denn dieser Blog ist vom Grunde her erdgeschichtlich. Da das Rheinland mit nahezu 1000 Vulkanen die vulkanreichste Region Deutschlands ist, sind Vergleiche mit den Vulkaninseln im Atlantik (Kanaren, Azoren, Madeira-Archipel und Kapverden) von großem Interesse zum Verständnis der rheinischen Gegebenheiten. Und die Entstehungsgeschichte der Gesteine des Rheinischen Schiefergebirges (Eifel, Bergisches und Oberbergisches Land, Sauerland, Westerwald, Hunsrück und Taunus) verstehen wir gut, wenn wir die uralten Sedimentgesteine dort mit den aktuellen Sedimenten der norddeutschen Küsten, insbesondere der Nordseeküste vergleichen.

Um ehrlich zu sein: das macht die Sache erst so richtig spannend. Denn die Erde war nicht immer so, wie sie heute ist. Sie ist dynamisch. Kontinente wandern, Gebirge falten sich auf und verwittern, Magma-Massen drängen aus dem Erdinnern auf die Erdoberfläche und verändern die Landschaft. Das alles erleben wir im Rheinland.

Also, auf in die Natur.

Couchpotato sein ist nur langweilig.