Storchenzeit am Niederrhein

Es ist jedes Jahr im Frühjahr ein Erlebnis, wenn die Störche wieder aus Afrika an den Niederrhein zurück kehren, um dort zu brüten

Der Storch ist ganz besonderer Vogel. Er ist mythologisch, er bringt das Leben, die Babys, er ist wichtiges Element vieler Legenden und Märchen – kurzum: die Menschen sehen im Storch einen ganz besonderen Vogel. Und so freuen sich die Menschen auch, wenn Störche auf den Dächern der Häuser, auf dem Kirchturm oder auf alten Bäumen brüten. Damit die Störche auch in jedem Fall einen Platz zum nisten finden, stellen Menschen oftmals große Masten mit Plateaus auf, auf denen der Storch sein Nest bauen kann.

Auch die Touristiker mögen Störche – weil eben die Touristen diese Vögel mögen. Wir sind auch bereits zweimal in diesem Jahr an den Niederrhein gefahren, um Störche zu beobachten zu fotografieren, es sind einfach königliche Vögel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.