Monat: Mai 2020

Vor 360 Millionen Jahren, im Erdzeitalter Mitteldevon lag dort, wo heute die Eifel ist, ein warmes, flaches tropisches Meer. Im sonnendurchfluteten klaren Wasser wuchsen riesige Riffe, die Riffbildner waren Korallen, vor allem aber Stromatoporen.  Stromatoporen sind heute ausgestorben, werden von den Paläontologen aber systematisch zu den Schwämmen gestellt. Nicht alle

weiterlesen

Wacholderheiden – das sind kleine Gebiete oben auf den Bergen in der Eifel, in denen teils mächtige Wacholderbüsche auf kalkarmen, silikatischen Böden wachsen. In der Osteifel finden sich Wacholderheiden bei Langscheid, Arft, Volkesfeld, Langenfeld, Wabelsberg, etc. Der nährstoffarme Boden in diesen Gebieten ließt keine andere landwirtschaftliche Nutzung als eine bescheidene

weiterlesen

Bei Troisdorf-Bergheim fließt die Sieg in den Rhein. Sie fließt nicht in Mauern dahin, sondern sie windet sich durch eine Auenlandschaft, gesäumt von Pappel und Weiden, vor der Mündung liegen noch zwei Altarme: „Discholl“ und „Oberste Fahr“, heute abgeschnitten vom Lauf der Sieg, aber bevölkert von zahllosen Wasservögeln. Gerade jetzt,

weiterlesen